Chalet La Flüta - La Val, Dolomites

Eindrücke aus Wengen

Ladinische Küche

Auf Ihrem Urlaub im Gadertal darf die Verkostung der einheimischen ladinischen Köstlichkeiten keinesfalls fehlen. Die Bauernküche besteht aus einfachen, deftigen Gerichten, die mit frischen Produkten vom Bauernhof (Quark, Käse, Butter, Speck) und schmackhaften Bergkräutern, Pilzen und Waldfrüchten zubereitet werden. Unbedingt zu probieren sind: die Gerstsuppe (Gerste wurde einst auf den Feldern des Gadertals angebaut), Knödel mit Gulasch (war ein Hochzeitsgericht, da Fleisch nur selten gegessen wurde), Cajincì (Teigtaschen mit Topfen-Spinat-Füllung) sowie Turtres (eine Art Krapfen mit verschiedenster Füllung, die an Festtagen gegessen werden).

Naturpark
Fanes-Sennes-Prags

Einer der größten Naturparks Südtirols, der Naturpark Fanes-Sennes-Prags, erstreckt sich vom Alta Badia bis nach Toblach und bietet eine phänomenale Dolomitenlandschaft mit großflächigen Hochplateaus, schlanken Spitztürmen und kristallklaren Bergseen. Wengen liegt zu Füßen der Fanes-Hochebene, deren zauberhafte, geheimnisvolle Landschaftsbilder zahlreiche ladinische Sagen entstehen ließen. Heute ist das Gebiet ein Wanderparadies, in dem wilde Natur und unzählige geschützte Arten anzutreffen sind. Um auf die Fanes-Hochebene mit den beeindruckenden Gipfeln Le Ciaval, Neunerkofel und Zehnerkofel zu gelangen, nimmt man von Wengen aus den Weg Nr. 13, der über den St.-Antonius-Joch etwa 3 Stunden bergaufwärts führt.

Les Viles

Die wahren Zeugen der ladinischen Geschichte Wengens sind die typischen Bauernsiedlungen, genannt „les viles“. Um das harte Bergleben am besten zu bewältigen und einige Arbeiten gemeinsam zu meistern, vereinten sich die Bauern in kleinen Siedlungen (meist Großfamilien). Jeder dieser Weiler („vila“) bestand aus einigen Wohngebäuden („ciasa“) und den dazugehörigen Ställen und Scheunen („tablé“ und „majun“). Auf einem Platz in der Mitte befanden sich die gemeinsam genutzten Einrichtungen: der Brunnen, die Tränke und der Brotbackofen.

Kunsthandwerk in Wengen

Die Geschichte des Kunsthandwerks im Gadertal geht auf eine Zeit zurück, in der die Bauern alleine schauen mussten, wie sie den Unterhalt für ihre Familien aufbrachten. Auf diese Weise entstanden verschiedene Berufsbilder, von denen in erster Linie die Holzbearbeitung und die Kunstweberei hervorzuheben sind. Die interessantesten Kunstwerkstätten des Gadertals können in der Industriezone Pederoa, einer Fraktion der Gemeinde Wengen, besichtigt werden.
Str. San Senese 7, 39030 La Val (BZ)+39 339 67 04 956info@lafluta.itMwSt-Nr: IT02481130215
© Chalet La Flüta
produced byQBUS srl